Fortbildungen

 

Unsere Arbeit im Enddarmzentrum ist - typisch für die fachärztliche Situation - häufig sehr speziell. Umso wichtiger erachten wir es, dass wir einmal im Winterhalbjahr eine Fortbildungsveranstaltung abhalten, die durch die Ärztekammer Hamburg akkreditiert ist.

Am 3.2.2016 haben wir uns im Madison-Hotel um 18 Uhr getroffen, das Hauptthema der diesjährigen Veranstaltung war die Analfissur mit ihren Facetten, Schwierigkeiten bei der konservativen und operativen Therapie und ihren Differentialdiagnosen. Das zweite Thema stellten internetbasierte Terminvereinbarungssysteme dar, wir woltlen über unsere Erfahrungen mit Samedi berichten und einen kleinen Marktüberblick geben. Diesen Vortrag können Sie hier herunterladen.

2015 waren wir im Hotel Hafen Hamburg, angesichts der vielen Anmeldungen überraschte uns nicht, dass dann knapp 150 Kollegen kamen. Das Hotel Hafen Hamburg bietet mit den beiden Räumen "Ellipse 1 und 2" nicht nur gute Möglichkeiten sondern auch den phänomenalen Blick auf Hafen und Innenstadt. Zusammen mit den Praxen der Kollegen Pieper und Plonsker konnten wir unsere alltägliche Arbeit darstellen und zur Diskussion einladen. Der sowohl intensive wie aber auch lockere Abend klang dann bei einem Glas Wein oder Bier in der schönen "Ellipse 1" aus.

Wir haben am 29.1.2014 eine Fortbildung im Madison-Hotel abgehalten, es ging um die verschiedenen Krankheitsbilder im gynäkologischen, HNO-ärztlichen und proktologischen Bereich bedingt durch Humane Papillom-Viren (HPV). Neben unserem Hauptreferenten, Herrn Dr. Kaufmann von der gynäkologischen Klinik der Charité sprachen Fr. Dr. Gieseking aus dem Endokrinologicum Hamburg, Herr Prof. Hess aus der HNO des UKEs, Herr Prof. Niendorf aus der Pathologie West sowie Dr. Holch über die gebietsspezifischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Mit Herrn Dr. Neumann aus der Kinderärztlichen GMP an der Hoheluftchaussee endete der Abend mit der Darstellung der pädiatrischen "Impfwirklichkeit". Die Veranstaltung war so gut besucht, dass für die über 100 Zuhörer der Konferenzraum gleich zweimal erweitert werden musste.

Für 2013 hatten wir zwei Themen uns ausgesucht, die sicherlich etwas speziell zugeschnitten auf den proktologischen, proktochirurgischen und gastroenterologischen Bereich waren.

Dr. med. Thilo Schwandner aus dem Universitätsklinikum Giessen-Marburg, Chirurgische Klinik, Campus Giessen, zeigte uns die operativen Möglichkeiten beim Morbus Crohn auf unter besonderer Berücksichtigung der medikamentösen Therapie. Dabei war die Frage im Raum, ob die Immunsuppression im Rahmen der geplanten Chirurgie verändert werden kann oder muss? Muss sie intensiviert werden? Oder soll alles abgesetzt sein?

Dr. med. Albert Heimerl leitet seit 14 Jahren die Firma Procon aus Hamburg, die spezialisiert ist auf die Entwicklung und Herstellung von Elektrostimulationsgeräten mit Biofeedbackkomponente, die wir bei Beckenbodeninsuffizienz und/oder Schließmuskelinsuffizienz einsetzen. Er erläuterte die physiologischen Grundsätze und Wirkweisen, das therapeutische Konzept, die unterschiedlichen Gerätetypen und die Erwartungen, die wir an solche Therapie stellen können.

 

Programm 2016

Programm 2015

Programm 2014

Programm 2013

Programm 2012

Programm 2011

Programm 2010

Programm 2009

Praxisöffnungszeiten

Montag 7:30–13:00 Uhr und 14:00–17:00 Uhr
Dienstag 7:30–13:00 Uhr und 14:00–17:00 Uhr
Mittwoch 7:30–13:00 Uhr    
Donnerstag 7:30–13:00 Uhr und 14:00–17:00 Uhr
Freitag 7:30–13:00 Uhr    
Kontakt

Tel.: +49 (40) 4686 398 0
E-Mail: info@edze.de

Anfahrt

Robert-Koch-Straße 36
20249 Hamburg (Eppendorf)

Letzte Aktualisierung: 01.10.2017

 

Quicklinks